Energieschub, Kultur und Messebetrieb in Budapest

Stadt Budapest

Aussicht von der Budaer auf die Pester Seite der Stadt

Tag 2 in Budapest begann mit einem fantastischen Frühstück im Kempinski Hotel. Es fehlte wirklich an nichts, der Service war super und ein „Wakeupbooster“ aus u.a. Karotten- und Orangensaft machte uns fit für den Tag. Nach dem Frühstück checkten wir aus und überzeugten uns im Anschluss davon, dass das Kempinski Hotel neben tollen Zimmern und kulinarischen Köstlichkeiten auch topmoderne Veranstaltungsräume verschiedenster Größenordnungen zu bieten hat.

Danach verließen wir zum ersten Mal während unseres Trips die Pester Seite, um den Vormittag in Buda zu verbringen. Dort bestaunten wir u.a. die Matthias Kirche und das Hilton Hotel, das seinen Gästen einen unvergleichlichen Ausblick auf Buda bietet. Wegen Staatsfeierlichkeiten konnten wir die Fisherman`s Bastion leider nur aus der Ferne betrachten, wurden aber mit einer eindrucksvollen Parade belohnt.

Nach unserer Fahrt zurück über die Margaretenbrücke erkundeten wir zu Fuß den Kossuth Lajos Platz, den Sitz des ungarischen Parlaments und das Ethnographie-Museum.

Die Andrássy Avenue, die Szabolcs Abraham (International Sales Manager bei Hungexpo) „liebevoll“ die Champs-Elysées Budapests nennt, führte uns weg vom Stadtzentrum und hin zum Stadtwäldchen. Auf dem Weg dorthin stoppten wir noch kurz am beeindruckenden Heldenplatz, der Ungarischen Staatsoper und dem Museum of Fine Arts.

New York Café im Boscolo Hotel, Budapest

Martina und Lisa im beeindruckenden New York Café im Boscolo Hotel

Als wir beim köstlichen Lunch im New York Café im Boscolo Hotel die beiden Tage Revue passieren lassen, sind wir uns einig – Budapest ist eine tolle Stadt und definitiv eine Veranstaltung wert!

Bevor es zurück zum Flughafen ging, schauten wir noch einmal kurz im Hungexpo Messezentrum vorbei – dort war die EuroFinance Konferenz 2014 in vollem Gange. Der Veranstalter und die Teilnehmer zeigten sich hochzufrieden und Hungexpo präsentierte sich einmal mehr als Top Venue mit hochprofessionellem Service!

Liebes Hungexpo-Team – Martina und ich bedanken uns ganz herzlich für zwei unvergessliche Tage, die super organisiert waren und uns Budapest sehr viel näher gebracht haben!

Lesen Sie hier den Bericht vom gestrigen ersten Tag, den Lisa und Martina, die Gewinnerin unserer Schuhkampagne in Budapest verbracht haben.

EuroFinance Kongress 2014 im Hungexpo Messezentrum

EuroFinance Kongress 2014 im Hungexpo Messezentrum, Copyright alle Bilder: Lisa Hohmann

Interessieren Sie sich für Budapest oder das Hungexpo Messezentrum als Veranstaltungsort? Dann wenden Sie sich gerne an das Team von Hungexpo oder tmf – wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Ihre Ansprechpartnerin bei Hungexpo:
Anita Kristóf
Director of Event Sales
kristof.anita@hungexpo.hu
+36 (0)1 263 65 20

Ihre Ansprechpartnerin bei tmf:
Susanne Hertenberger
Head of Content & PR
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0931 9002 110

Budapester Schuhe, Royal Suite und Sterne Restaurant

Gewinnerin des Budapester Schuhs

Gewinnerin Martina mit ihrem neuen Budapester Schuh

Ganz nach dem Motto “Hungexpo passt für Ihre Veranstaltungen so gut wie ein Paar Budapester Schuhe” starteten Martina – die Gewinnerin unserer Schuhkampagne – und ich erwartungsvoll nach Budapest. Bei frühlingshaften Temperaturen und bester Laune besichtigten wir zunächst das Hungexpo Gelände, wo gerade die letzten Vorbereitungen für den morgen startenden EuroFinance Kongress 2014 liefen. Besonders eindrucksvoll war es, die Flexibilität von Hungexpo, sowohl was die Räumlichkeiten als auch die zugebuchten Leistungen angeht, einmal “live” zu erleben.

Nach dem anschließenden Check-in im Kempinski Hotel mitten im Stadtzentrum, ging es gemeinsam mit Szabolcs Abraham, International Sales Manager bei Hungexpo, zu Fuß weiter. Auf unserem Weg durch die Innenstadt konnten wir uns von der Schönheit Budapests und den tollen und sehr gut gelegenen Hotels im Zentrum der Stadt überzeugen. Ein Highlight war die Besichtigung der Royal Suite im 5 Sterne Hotel Gresham Palace und  deren Ausblick auf die Stadt.

Budapest bei Nacht

Aussicht von der Gresham Royal Suite auf das nächtliche Budapest

Anschließend folgte das Highlight unseres Trips: Der Besuch im Vass Schuhladen, wo sich Martina ihre Budapester Schuhe aussuchen durfte. Schnell war ein passendes “Grundmodell” in der passenden Größe gefunden, und es ging an die Auswahl der Farben und Materialien, die etwas mehr Zeit in Anspruch nahm. Die Schuhe von Vass hat man schließlich ein Leben lang – da wollen Farbe und Material schon gut überlegt sein ;-) . Die Entscheidung fiel (passenderweise) auf das Grundmodell “Budapest” in den Farben Dunkelbraun und Cognac. Die Schuhe werden nun extra für Martina handgefertigt und nach fünf bis sechs Wochen an sie verschickt.

Den schönen Tag ließen wir bei einem gemütlichen Abendessen mit Anita Kristof, Director Sales bei Hungexpo, und Szabolcs Abraham im ausgezeichneten Restaurant “Winekitchen” ausklingen.

Morgen erwartet uns ein ebenso spannendes Programm, bevor es am Nachmittag wieder nach Hause geht.

Interessieren Sie sich für Budapest oder das Hungexpo Messezentrum als Veranstaltungsort? Dann wenden Sie sich gerne an das Team von Hungexpo oder tmf – wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Restaurant "Winekitchen" in Budapest

Beim Abendessen im Restaurant “Winekitchen”, Copyright alle Bilder: Lisa Hohmann

Ihre Ansprechpartnerin bei Hungexpo:
Anita Kristóf
Director of Event Sales
kristof.anita@hungexpo.hu
+36 (0)1 263 65 20

Ihre Ansprechpartnerin bei tmf:
Susanne Hertenberger
Head of Content & PR
s.hertenberger@tmf-dialogue.com
0931 9002 110

Kempinski Hotel Airport München: bestes Flughafenhotel Europas

Der Skytrax Award in der Sparte “Best Airport Hotel in Europe” ging dieses Jahr an das Kempinski Hotel Airport München. Auf der weltweiten Rangliste liegt das Münchner Business Hotel an vierter Stelle hinter Flughafenhotels in Hong Kong, Peking und Doha.

Das Kempinski Hotel am Münchner Flughafen zeichnet sich besonders durch seine moderne Architektur und Einrichtung aus. Letztes Jahr lag das Haus europaweit noch auf Platz zwei, weltweit damals auf Rang sieben. Kriterien für die Vergabe des Preises sind unter anderem der Komfort und die Sauberkeit der Zimmer, das kulinarische Angebot sowie die Servicequalität. Befragt werden dazu rund eine Million internationale Gäste, die regelmäßig in Flughafenhotels auf der ganzen Welt logieren.

Quelle und weitere Informationen: http://dmm.travel/news/artikel/lesen/2013/04/bestes-flughafenhotel-europas-steht-in-muenchen-50086/